Geschichte & Gegenwart

35.000 Jahre alter Wollnashorn-Knochen für den Tabakspeicher

Tim Schäfer vom Traditionsverein Niedersachswerfen übergab am 30. September 2020 an den Museumsleiter vom Tabakspeicher, Jürgen Rennebach, als unentgeltliche Leihgabe für das Museum Tabakspeicher einen 35.000 Jahre alten Knochen eines Wollnashornes.
Der Hüftknochen des Wollnashorns wurde 1923 im Zuge des Gipsabbaus am Kohnstein im Höllental gefunden und Jahrzehnte im Gipswerk Niedersachswerfen ausgestellt.


Wollnashorn-Knochen für den Tabakspeicher