nnz

16.08.2021

Geheimdienste der Alliierten sicherten ab 1945 bei Nordhausen viele Informationen, die wesentlich die geheimen SS-Rüstungsprojekte (V-Waffen, Flugzeuge, Flugabwehrraketen ( KZ-Mittelbau)) betrafen und uns heute wichtige neue Informationen liefern …

Es gibt eine ganze Reihe solcher ehemals als „SECRET“ gekennzeichneter CIOS / BIOS-Berichte. Als ein wesentlicher Berichtsbeitrag galt das Mittelwerk, mit der Produktion der Raketen V1/V2, als das „größte unterirdische Werk der Welt“ damals (vgl. ETO REPORT 270). Man fasste am 08.Mai 1945 zusammen, dass hunderte von Raketen und enorm wertvolles Wissen (Techniker und SS) gefunden und gesichert worden sind. Eine wichtige Quelle der Nachrichtendienstoffiziere war Albin Sawatzki, der ehem. Technische & Operations - Manager des „Mittelwerks“, welches die „First Army“ sicherte. In unserer näheren Umgebung wird immer wieder ein Ort erwähnt, Niedersachswerfen. Es existierten für den Mühlberg/Himmelsberg Vorhaben, die weitgehend noch unbekannt sind.

Zu erwähnen ist bspw. ein detailliert beschriebenes Projekt eines Kraftwerkes im Berg, also wiederum in Stollen, die insbesondere unter massivem Häftlingseinsatz aus den Lagern des KZ-Mittelbau (grauenhafte Bedingungen) ausgebaut werden sollten. Der Energieträger Kohle sollte mit einem Regelbedarf von 20 t pro Stunde eingesetzt werden. Der Vorrat von 110 t im Bunker sollte mittels eines Eisenbahnanschlusses sichergestellt werden. Die Versorgung mit etwa 25.000 KW sollte  7 Produktionsanlagen im Mittelbau sichern. In Betrieb ging das Kraftwerk aber offenbar nicht mehr.

Die Abbildung zeigt einen Teil aus der Anlagenplanung, direkt aus einem Bericht von 1945.

 

Mittelbau-Kraftwerk 1945

Mittelbau-Kraftwerk 1945


(Quelle auch: The U.S. National Archives and Records Administration,1-86-NARA-NARA or 1-866-272-6272, Geheimdienstberichte, XXXII-17, XXXII-15, ..& US-NAVAL- REPORTS, Bilddokumentationen NAVI, ETO Ordnance Technical Intelligence Reports, 267, 267A, 270)

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.